Gesundheit & Ästhetik im Odenwald

Seminar SP-Schmerzkonzept

SP-Schmerzkonzept

Dieser Kurs ist mein „Baby“.

Hier habe ich mein ganzes Wissen rund um die Schmerztherapie beim Patienten gebündelt. Daraus ist mein SP-Schmerzkonzept geworden:

Inhalte sind:

  • Dorn-Breuss: hier geht es um die knöcherne Struktur des Patienten, um die Wirbelsäule und die Gelenke. Wie ist die Statik? Ist das Becken gerade? Besteht eine Beinlängendifferenz? Eventuelle Fehlstellungen versuchen wir auszugleichen und in ihre optimale Position zu bringen. Zudem erlernen wir die Breuss-Massage, eine energetische Wirbelsäulenmassage, die häufig zusammen bei Dorn-Behandlungen angewandt wird. Sie ist äußerst entspannend, unterstützt aber gleichzeitig die Wirbelsäule.
  • effektive muskuläre Techniken: neben dem Skelett ist auch die muskuläre Situation wichtig. Liegen Verspannungen vor? Sind Muskeln verkürzt? Wir bearbeiten die Muskulatur an unterschiedlichen Triggerpunkten und geben dem Patienten spezielle Übungen für zuhause mit.
  • Tapen: beim Tapen geht es darum, die richtige Technik zu erlernen. Tapes können effektiv zum Stützen, Entlasten und zur Förderung des Lymphflusses eingesetzt werden und sind häufig ein zusätzlicher Benefit für den Patienten.
  • Schröpfen: wir schauen uns verschiedene Schröpftechniken an wie das blutige und das unblutige Schröpfen. Wann setze ich was ein? Wie funktioniert eine Schröpfkopfmassage?
  • Akupunktur: aus verschiedenen Akupunkturtechniken zeige ich die relevanten Punkte, also quasi das „best of“, die man zur Schmerzreduktion anwenden kann. Außerdem werden auch nichtinvasive Möglichkeiten vorgestellt wie die Laserakupunktur oder der Monolux-Pen.
  • Neuraltherapie: auch die Neuraltherapie ist ein wertvoller Baustein. Hier gibt es allerdings auch noch zusätzlich gesetzliche Regelungen zu beachten, die ebenso Thema sind.
  • Komplexhomöopathie: ich zeige unterschiedliche Mittel und Wirkstoffe, die oral eingenommen oder auch im Rahmen von Injektionen angewandt werden können. Hierbei wirken sie lokal unter Umgehung des Gastrointestinaltraktes.
  • Gemmmotherapie, Spagyrik: auch aus dem Bereich der Phytotherapie Gemmotherapie und der Spagyrik gibt es Stoffe, die dem Patienten zur Schmerzreduktion dienen können. Welche genau das sind, lernen wir im Kurs.
  • orthomolekulare Medizin: Mikronährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel können den Organismus positiv beeinflussen. Welche genau uns im Bereich der Schmerztherapie unterstützen, gehen wir gemeinsam durch. Dabei geht es einmal um die orale Einnahme von Stoffen, aber auch um Infusionskonzepte.
  • Wickel: auch Wickel können eine sehr gute Unterstützung sein. Ich zeige, welche uns hier hilfreich sein können.
  • Ernährung: ein weiterer wichtiger Baustein ist die Ernährung des Patienten. Auf was sollte er achten? Welche Nahrungsmittel wirken entzündungshemmend oder gar schmerzlindernd? Was kann der Patient selbst tun?

 

…alle Techniken sind rund um das Thema Schmerzen!

Damit hat der Therapeut in kurzer Zeit einen breiten Fächer an Möglichkeiten, die er an den Patienten individuell auf seine Bedürfnisse anpassen kann.

Das ganze in drei Wochenenden, d.h. kein Warten auf vielleicht weit entfernte Kurse. In kurzer Zeit Wissen kompakt 🙂

Der Kurs beinhaltet ein ausführliches Skript, ein Skelett, das wir im Kurs beschriften, eine Teilnehmerbescheinigung und natürlich eine ausführliche Betreuung der Schüler, die durch die kleine Gruppengröße von höchstens 8 Teilnehmern gegeben ist.
Der Kurs geht über 3 Wochenenden als Präsenzkurs.

Termine sind hierfür

in Starnberg, Praxis agape lifestyle:
15./16.Oktober 2022
12./13.November 2022
03./04.Dezember 2022

Kurszeiten an allen Tagen von 9.30h bis 17h
Der Preis liegt bei 1499€ inkl. MwSt., letztendlich deutlich günstiger, als würde man alles einzeln buchen!